Wildlife and People Project

____________________________________________________________

Projektarbeit und Förderungen in anderen Ländern.

 

Europa:

Unsere Arbeit in Deutschland zur Koexistenz mit großen Wildtieren wie Luchs, Wolf oder Bär erstreckt sich über die Grenzen in Nachbarländer, in denen diese Wildtiere häufiger vorkommen, etwa die Slowakei, Österreich, Frankreich oder Skandinavien.

Wir sind dort zurzeit nicht aktiv oder fördernd tätig, sondern nutzen den Vorsprung dieser Ländern in Fragen der Koexistenz mit großen Wildtieren in unserer Bildungsarbeit in Deutschland. Im Rahmen unserer Bildungsveranstaltungen stehen Reisen in diese Wildnisregionen auf unserer Agenda.

 

 

Asien, Kambodscha:
In Südost Asien, zuerst in Thailand und bald dann in Kambodscha, begann unsere Arbeit zur Koexistenz mit Großkatzen (Tigern, Leoparden, Nebelpardern) und Elefanten.
Zur Zeit ruht unsere aktive Arbeit vor Ort, da sie sich auf Deutschland und Afrika konzentriert. Wir sind jedoch auch weiterhin mit Projekten in Thailand und Kambodscha in Kontakt und recherchieren zur aktuellen Entwicklung.
Für die Zukunft haben wir beschlossen, unsere Arbeit in Kambodscha, wenn auch in begrenztem Umfang, wieder aufzunehmen, um zu untersuchen, wie sich die lokale Bevölkerung für den Schutz der Wälder einsetzt, ob dies auch größere Wildtiere wie Elefanten und Tiger miteinschließt und ob sich davon Ansätze auf unsere Arbeit in Afrika übertragen lassen.