Unsere Projekte

 

Aus unserer Arbeit zu den Themen Wälder, Artenschutz und indigene Dorfgemeinschaften in Afrika und vormals auch in Asien

und Nordamerika und der Einbindung dieser Themen in unsere Bildungsarbeit in Deutschland sind drei Projekte entstanden.

 

1. Forests, Elephants and People

Forests, Elephants and People beschäftigt sich mit Wald- und Artenschutz unter Einbeziehung der lokalen Bevölkerung in einigen der Elefantenregionen Afrikas und auch Asiens. Dieses Projekt ist der Schwerpunkt unserer Arbeit.

Wir beschäftigen uns mit Möglichkeiten einer friedlichen Koexistenz von Menschen und Wildtieren, dem Schutz und der Renaturierung von Wäldern, der Schaffung von Wildtierkorridoren, Hilfen für die lokale Bevölkerung und vor allem der Umsetzung von Naturschutzprojekten zusammen mit Dorfgemeinschaften, lokalen Organisationen und indigenen Gruppen.

Wir möchten mit unserer Arbeit eine Basis schaffen, auf der sich Natur- und Artenschutzprojekte nachhaltig entwickeln können. Das heißt Schaffung von besseren Lebensbedingungen für die Menschen in den Wildtier- und Korridorregionen, Sicherung ihrer Landrechte und Zugang zu qualifizierter Bildung.

 

Wildlife and People - Kenia ist unser Projekt "vor Ort" in Westkenia und ein Unterprojekt von Forests, Elephants and People.

Hier arbeiten wir and der Entwicklung und Umsetzung von Modellen, wie Degradierungsprozesse und Zersiedlung ehemaliger Naturlandschaften wieder umgekehrt werden können.
Ernährungssicherung, die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen und die Schaffung von Biotopen und Wildtierkorridoren mit Hilfe so genannter "Food Forests" sind unsere Themen. Verbunden mit unserem Food Forest Dorfprojekt ist der Aufbau einer mobilen Umweltschule.

 

Links zu Websites und Filmen anderer Organisationen in Afrika, zu indigenen NGOs und Waldschutzprojekten.

Zur Website von  Forests, Elephants and People.

 

 

2. Forest Guardians Network

So wie große Teile der globalen Wirtschaft sich in den Händen weniger multinationaler Konzerne befinden, ist auch der internationale Naturschutz in weiten Teilen zwischen ein paar großen Naturschutzorganisationen aufgeteilt. Kleine, so genannte "Grass Roots Organizations", die oftmals brilliante Arbeit leisten, bleiben außen vor.

Mit dem Forest Guardians Network wollen wir neue Wege im Naturschutz gehen, indem wir Möglichkeiten schaffen, direkt bei unserer Projektarbeit mitzumachen. Wir möchten ein Netzwerk aufbauen aus Natur- und Klimaschützern bei uns (Deutschland / EU) und Waldschutz-Organisationen in den verbliebenen Urwäldern der Erde, um gemeinsam die Wälder zu retten und hierdurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Wir möchten Naturschutz zusammen mit Menschen machen,

der Wäldern, Wildtieren den Menschen in den Urwäldern zugute kommt.

Sei dabei - werde ein Forest Guardian!

 

Links zu indigenen Waldschutzprojekten

Weiter zur Projektseite des Forest Guardians Network.

 

3. Sei der Wandel - Be the Change

Sei der Wandel - Be the Change wendet sich an junge Menschen, sowohl in Ländern des globalen Nordens (Deutschland / EU) als auch im globalen Süden, um ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, wie sie zusammenarbeiten und einen Beitrag zu einem globalen, nachhaltigen Wandel leisten können. mehr lesen ...

Weiter zur Website von Sei der Wandel - Be the Change